Wohl an denn, Herz, nimm Abschied und gesunde ...


Sie wünschen sich eine Trauerfeier, die das,was der Verstorbene Ihnen war, noch einmal behutsam in Worte faßt. Wir sprechen über einen angemessenen, zeremoniellen Rahmen, der uns Sicherheit gibt im Gefühl des Verlustes.

Wir lassen zu, was uns Trauer empfinden läßt – da sind Tränen, die geweint werden wollen. Wir rücken auch gemeinsam gelebtes Leben, kleine Geschichten und Anekdoten ins Blickfeld, die uns vielleicht auch ein kleines Lächeln ins Herz geben.

In der Trauerfeier bekommt das Raum, was Worte und Klarheit hat. Wir werden auch das würdigen, was ungesagt bleiben soll, weil es an Gefühle, an Innigkeit, an Bilder rührt, die nur uns selbst gehören und auch geschützt werden wollen.
 

Eine Blume brichst du mir zum Gruß -
Ich liebte sie schon im Keime.
Doch ich weiß, daß ich bald sterben muß. 

Mein Odem schwebt über Gottes Fluß -
Ich setze leise meinen Fuß
Auf den Pfad zum ewigen Heime.                  (E.Lasker-Schüler)


All rights reserved | www.rite-de-passage.de | E-mail: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it